Hilfreiche Tipps zum Auftragen von Make-up

Make-up auftragen

Jede Frau mag es, jederzeit gut auszusehen und auch männliche Augen auf sich wirken zu lassen, wo immer sie hingeht. Viele Frauen weigern sich, dies zuzugeben, aber die Fakten sind einfach nicht zu leugnen. Es ist auch gut, jederzeit gut auszusehen, da Ihr gut aussehendes Gesicht Ihre Stimmung verbessern und Sie besser aussehen lassen kann als je zuvor. 

Eine der besten Möglichkeiten, um gut auszusehen, ist das richtige Make-up oder die richtige Kosmetik. Sie werden in verschiedenen Farben hergestellt und erfüllen unterschiedliche Anforderungen. Während Kosmetika in verschiedenen Formen erhältlich sein mögen, wissen nicht alle Frauen, wie man das Make-up perfekt aufträgt, wodurch sie daran gehindert werden, alle Vorteile von Make-up zu nutzen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das Beste aus Ihrer Kosmetik machen, damit Sie unabhängig von der Jahreszeit oder dem Anlass immer gut aussehen können     

Bereite deine Augenlider vor

Grundierungen können Wunder auf Ihrem Augenlid bewirken und Sie müssen die Verwendung von Grundierungen nicht auf ein öliges Augenlid beschränken. Sie können es auch verwenden, wenn Ihre Augenlider nicht fettig sind. Primer sind zuverlässig, um viele dieser Falten und unerwünschten Zeichen der Hautalterung im Gesicht zu reduzieren. Sie können Ihr Make-up auch den ganzen Tag frisch aussehen lassen. Wenn Sie älter werden, wird Ihre Haut um die Augen herum besonders dünner. Die Augenlider werden auch transparenter, wenn die Haut um das Augenlid dünner wird. dies wird zu einem ungleichmäßigen Ton von Rot, Blau und Zweck führen. Eine dünne Schicht Augenprimer hilft dabei, den Lidton auszugleichen und die Farbe zu neutralisieren. Dadurch wirkt Ihr Lidschatten viel lebendiger.

Bereite deine Augenlider vor

Bereite dein Gesicht vor

Wer feine Linien und Poren auf der Haut hat, kann diese durch Auftragen einer dünnen Primerschicht ausgleichen. Dies ist normalerweise der Fall für diejenigen, die bereits über 50 Jahre alt sind. Noch besser wird es, wenn die Haut ein wenig mit Feuchtigkeit versorgt wird. Es wird eine sofortige Reduzierung der feinen Linien und Poren sowie eine viel glattere Textur Ihrer Haut bewirken. Ebenso lässt es Ihre Grundierung beim Auftragen mühelos auf der Haut gleiten.

Bewegung des Make-ups nach außen

Richten Sie beim Auftragen von Make-up auf Ihr Gesicht die Bewegung des Auftrages immer vom zentralen Teil Ihres Gesichts nach außen. Wenn Sie Ihr Make-up vollständig auftragen, kann dies verhindern, dass das Make-up einige Zeichen der Hautalterung überdeckt. Sie sollten den Prozess starten, indem Sie zuerst eine cremige Grundierung in der Mitte Ihres Gesichts auftragen, da dieser Bereich am anfälligsten für Hautunreinheiten ist. Konzentrieren Sie sich auf Bereiche wie Wangen, Nasolabialfalten und Nase. Anschließend können Sie die Anwendung mit einem fetten, flauschigen Pinsel nach außen auf Hals, Haaransatz und Ohren auftragen.